Datenschutzkonzept

Einleitung

Dieses Datenschutzkonzept erläutert die Verarbeitung personenbezogener Daten durch die audriga GmbH beim Umzug von E-Mails, Kontakten und Kalenderdaten.

Stand: 29.02.2012

Begriffsdefinitionen

Die folgenden Begriffe werden zum Verständnis des Textes hier definiert:

Personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind solche im Sinne von § 3 Abs. 1 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Bestandsdaten

Bestandsdaten sind diejenigen Daten des Nutzers im Sinne von § 14 TMG, die für die Begründung, inhaltliche Ausgestaltung oder Änderung des Nutzungsvertrages zwischen audriga und dem Nutzer über die Nutzung des Dienstes erforderlich sind. Zu den Bestandsdaten zählen u.a. Name, Kontaktdaten und Bankverbindung des Nutzers.

Account-Daten

Account-Daten sind Loginname, Passwort und Servername des E-Mail-Kontos, die für den Zugriff auf einen bestimmten Datenbestand notwendig sind.

Inhaltsdatendaten

Inhaltsdaten sind E-Mails, Kontakte und Kalender und deren Inhalte (z.B. Dateianhänge), die mit Hilfe des Dienstes von einem Provider zum anderen Umgezogen werden.

Logdaten

Logdaten dienen der Protokollierung ausgewählter wichtiger Ereignisse des Umzugsprozesses. Sie bestehen in der Regel aus einem Zeitstempel, sowie auf einer Logmeldung, die den Zustand des Systems oder Umzugsprozesses beschreibt.

Umzugsprozess

Der Begriff Umzugsprozess umfasst alle notwendigen Schritte, die der Auftraggeber und die audriga GmbH („audriga“) durchführen müssen, um Daten des Auftraggebers vom Account beim Ausgangsprovider auf den Account beim Zielprovider zu kopieren.

Nutzerrelevantes Ereignis

Unter nutzerrelevanten Ereignissen verstehen wir Ereignisse während eines Umzugs, über die der Nutzer informiert werden soll, um das Ergebnis des Umzugs nachvollziehen zu können. Dies beinhaltet das Erkennen von Duplikaten und das unvorhergesehene Auftreten von Fehlern bei der Übertragung der Nutzdaten. audriga kann den Nutzer per E-Mail über nutzerrelevante Ereignisse unterrichten.

Verschlüsselte Kommunikation, Übertragung und Speicherung

Bei der verschlüsselten Kommunikation, Übertragung und Speicherung von Daten verwendet audriga Standardverfahren, die dem aktuellen Stand der Technik entsprechen. So werden Account-Daten mit AES-256 verschlüsselt gespeichert. Die Kommunikation innerhalb der Cloud-Infrastruktur von audriga erfolgt SSL-verschlüsselt. Gleiches gilt für die Kommunikation mit dem Ausgangs- und mit dem Zielprovider, wenn und soweit diese eine verschlüsselte Datenübertragung unterstützen. Der Nutzer hat dies in eigener Verantwortung zu überprüfen.

Welche Daten werden verarbeitet?

Bestandsdaten

Die vom Nutzer übermittelten Bestandsdaten werden zur Durchführung und Abwicklung des Umzuges verarbeitet.

Account-Daten

Der Nutzer übermittelt Account-Daten vom Ausgangs- und Zielprovider. Diese Account-Daten werden benötigt, damit die Inhaltsdaten beim Ausgangsprovider abgerufen und beim Zielprovider ablegt werden können.

Inhaltsdaten

Für den Umzug werden Inhaltsdaten aus dem vom Nutzer angegebenen Account vom Ausgangsprovider abgerufen und beim Zielprovider in den vom Nutzer bereitgestellten Account gespeichert.

Logdaten

Im Verlauf des Umzugs werden Logdaten erzeugt, um nutzerrelevante Ereignisse zu protokollieren. Im Falle der Protokollierung von nutzerrelevanten Ereignissen können Logdaten Fragmente von Inhaltsdaten enthalten, um dem Nutzer gegebenenfalls die eindeutige Identifizierung von Problemfällen zu ermöglichen.

Wie werden Daten verarbeitet?

audriga verarbeitet personenbezogene Daten der Nutzer ausschließlich im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere des Telemediengesetzes (TMG) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG).

Bestandsdaten

audriga verarbeitet Bestandsdaten nur, soweit dies für die Bereitstellung und Abrechnung des Dienstes, einschließlich des Nachweises einer ordnungsgemäßen Leitungserbringung, erforderlich ist.

Account-Daten

Die vom Nutzer übermittelten Account-Daten für die Quell- und Zielanbieter werden ausschließlich für den vom Nutzer beauftragten Umzug genutzt und nach Abschluss des Umzugs (vgl. Ziff. 5.2 der Nutzungsbedingungen von audriga) gelöscht. Account-Daten werden in der Cloud-Infrastruktur von audriga ausschließlich verschlüsselt gespeichert.

Inhaltsdaten

Während des Umzugsprozesses werden Inhaltsdaten beim Ausgangsprovider abgerufen und beim Zielprovider gespeichert. Zu keiner Zeit werden Inhaltsdaten dauerhaft auf Datenverarbeitungsanlagen in der Cloud-Infrastruktur von audriga gespeichert. Eine Ausnahme gilt nur für solche Fragmente von Inhaltsdaten, die der Protokollierung nutzerrelevanter Ereignisse dienen (vgl. o.).

Logdaten

audriga speichert Logdaten zum Zwecke der Fehlerbeseitigung und des Nachweises einer ordnungsgemäßen Leistungserbringung ein Jahr nach Abschluss des Umzugs (vgl. Ziff. 5.2 der Nutzungsbedingungen von audriga) und löscht diese automatisch nach Ende dieses Zeitraums, es sei denn audriga benötigt diese Daten zu o.g. Zwecken (z.B. im Rahmen eines Gerichtsverfahrens) für einen längeren Zeitraum und der Nutzer hat in eine solche längere Speicherung eingewilligt oder diese ist nach den gesetzlichen Bestimmungen zulässig.

Weitergabe an Dritte

audriga nutzt für die Bereitstellung des Dienstes die Infrastruktur eines Europäischen Cloud-Anbieters, derzeit die Amazon Web Services LLC, Irland und eines Deutschen Cloud-Anbieters, derzeit die domainfactory GmbH. Zwischen audriga und den Cloud-Anbietern besteht eine Vereinbarung über die Auftragsdatenverarbeitung, welche insbesondere regelt, dass eine Datenverarbeitung nur innerhalb der Europäischen Union erfolgt. Eine Weitergabe von personenbezogenen Daten an Dritte im Sinne der datenschutzrechtlichen Bestimmungen erfolgt nur, wenn der Nutzer in eine solche Weitergabe eingewilligt hat oder audriga aufgrund zwingender gesetzlicher Bestimmungen oder aufgrund einer gesetzlichen oder behördlichen Entscheidung zu einer solchen Herausgabe gezwungen ist.

Sonstiges

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Die IP-Anonymisierung ist auf dieser Website aktiv. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen.

Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.